Breath-Walk

Diese Form des Gehens wurde in den USA von Dr. Guruchan Sing Kalsa und dem Kundalini-Yogameister Yogi Bhajan entwickelt und begeistert inzwischen auch in Europa immer mehr Menschen. Breathwalk ist eine ganzheitliche Trainingsmethode, die das schonende Herz-Kreislauf-Training des Walkings mit entspannenden und dehnenden Elementen des Kundalini-Yoga kombiniert.

Einer der Schwerpunkte des Breathwalks liegt auf dem "Wieder-Erlernen" der tiefen Bauchatmung. Atmet man tief und rhythmisch, signalisiert dies dem Körper Entspannung und Kraft. Eine richtige, natürliche Atmung fördert die Leistungsfähigkeit der Organe und verhilft zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Studien aus den USA belegen, dass gerade die Kombination aus Dehn- und Entspannungsübungen, Atmung, innerem Klang und Walkrhythmus Breathwalk so gesundheitsfördernd macht.

Um den Körper zu zentrieren, beginnt jede Kurseinheit mit leichten Dehn- und Atemübungen. Danach erfolgt die Vitalisierung des Körpers durch bewusst gesteuertes Atmen, indem das Walken mit einem bestimmten Atemrhythmus verbunden wird. Langsameres und schnelles Gehen wechseln einander ab, wobei die intensiven Walkphasen auf wenige Minuten begrenzt sind. Fingerübungen (Mudras) stimulieren die Akupunkturpunkte, zusammen mit Powersilben (Mantren) verstärken sie den meditativen Effekt.

Es folgt dann die sogenannte Balancierungsphase, bei dem der Körper wieder gedehnt wird. In der abschließenden Integrierungsphase werden mit einer Meditation die positiven Erfahrungen des Walks im Bewußtsein verankert und können so nachhaltig wirken.

Breathwalk ist leicht zu lernen und für alle Altersgruppen geeignet, besonders auch für die Menschen, die sich für unsportlich halten.
⇑ Zum Seitenanfang
©Werner Lehning
Seekamp 22
28870 Otterstedt
Tel.: +49 4205 2623
werner.lehning@t-online.de
www.zinnoberfeld.de